Herausforderung Mathe an der Uni

Mathevorlesung.

Der Prof redet seit 10 Minuten und du verstehst seit 9 Minuten nur noch Bahnhof.

Nach der Vorlesung sitzt du an den Übungsaufgaben und verzweifelst dabei herauszufinden, wie dir DIESE Vorlesung bei DIESEN Aufgaben helfen soll.

Kurz vor Abgabe schreibst du schließlich ab, um deine Klausurzulassung zu sichern.

Die Lösungen deines Übungsleiters / Tutors verstehst du leider auch nicht. Geschweige denn, dass er dir erklärt, wie du beim nächsten Mal SELBER drauf kommst.

Wie du damit die Klausur bestehen sollst, ist dir ein großes Rätsel …

Ist Mathe zu schwer für dich?

Keine Sorge… Wenn dir das bekannt vorkommt, dann verrate ich dir ein Geheimnis: Es geht fast JEDEM so! Gefühlte 90% der Studenten einer Mathevorlesung …

  • können der Vorlesung nicht folgen
  • schreiben bei den Übungsaufgaben ab (ich war oft genug Tutor und habe es gesehen)
  • verstehen die Lösungen des Übungsleiters nicht

Das bedeutet: Das Problem bist nicht du! Sondern es liegt an der Art und Weise, wie Mathe an der Uni erklärt wird: Nämlich meist einfach SEHR SEHR SCHLECHT! Hier drei Negativ-Beispiele, wie Mathe häufig an der Uni gelehrt wird:

  • ohne verständliche Motivation, wofür man das Thema macht
  • mit wenig Beispielen, die das Abstrakte verständlicher machen
  • extrem aufbauend, sodass man schnell „abgehängt“ werden kann

Ich könnte noch locker 10 weitere Punkte ergänzen, da mich das Thema ziemlich aufregt! Fazit: Nicht DU bist „zu schlecht für Mathe“, sondern Mathe wird dir vor allem sehr schlecht beigebracht!

Dein Mathe-Dolmetscher

Foto Markus
Hi, ich bin Markus! Ich erkläre dir Mathe intuitiv.

Hi, ich bin der Markus! Und ich habe bis 2014 Mathematik (M. Sc.) studiert.

Ich fand die Mathevorlesung ebenfalls anstrengend, da ich viel zu sehr mit Abschreiben beschäftigt war. Und Übungsblätter haben mich eher genervt als zu helfen.

Doch am Ende des Semesters habe ich mir alles selbst beibringen können, habe top Klausuren geschrieben und meinen Master mit 1,2 beendet!

Dabei habe ich gemerkt, wie einfach auch höhere Mathematik sein kann, wenn sie einem gleich richtig, nämlich INTUITIV, beigebracht wird.

Seit meinem 3. Semester war ich deshalb Übungsleiter / Tutor, um mein Wissen anderen Studenten weiterzugeben.

Und damit auch DU die intuitive Seite der Mathematik erleben kannst, erstelle ich mit „Math Intuition“ seit 2013 intuitive Mathevideos und -videokurse gezielt für Studenten.

Was sind intuitive Mathevideos?

Nehmen wir nochmal die drei Probleme von oben, wie Mathe leider häufig an der Uni erklärt wird:

  • ohne Motivation
  • mit wenig guten Beispielen (formal)
  • extrem aufbauend

In meinen intuitiven Mathevideos erkläre ich stattdessen so:

  • Ich erkläre dir zunächst die IDEE hinter den Definitionen und Sätzen
  • Dann visualisiere ich die Idee oder mache top Beispiele dazu.
  • Danach übersetze ich das in die „Formeln“, damit du direkt weißt, was damit gemeint ist.
  • Und ich greife dabei immer nur auf Abiturwissen (wenn überhaupt) zurück

Kurz: Ich erkläre Mathe so, dass es jeder versteht! Denn Mathe lernen kann jeder, wenn es einem richtig erklärt wird! Daher lerne für eine Mathe-Vorlesung am besten mit meinen intuitiven Videokursen. Diese bereiten dich direkt auf die Klausur dieser Vorlesung optimal vor!

 

Hier findest du alle intuitiven Videokurse im Überblick.